Hauptmenü

Low Sstress Stockmanship - Sicherheit und Effizienz bei der Arbeit mit Rindern, Mutterkühen und Milchvieh

Herzlich willkommen bei Low-Stress-Stockmanship - der sicheren und effizíenten Methode für die Arbeit mit Herdentieren.

Auf dieser Web-Seite möchte ich Ihnen Low-Stress-Stockmanship (stressarmer Umgang mit Herdentieren) vorstellen. Die größte Bedeutung hat es im Umgang mit Rindern, kann aber genauso mit Schafen, Ziegen, Damm- und Rotwild gemacht werden oder mit Kamelen (was man eben so hat...). Auf diese Art mit den Tieren umzugehen, vereinfacht die Arbeit ungemein und spart Arbeitskräfte, weil Mensch und Tier miteinander arbeiten, und nicht mehr gegeneinander. Dadurch erhöht sich die Freude, mit den Tieren zu arbeiten und mindert außerdem noch das Gefahrenpotential, z.B. im Umgang mit Mutterkuhherden.

Auch immer mehr Milchviehbetriebe interessieren sich für den stressarmen Umgang mit ihren Tieren. Denn, eigentlich wissen wir es aus unserem täglichen Erleben: Daß man jemandem zwei mal täglich begegnet, bedeutet nicht, daß es stressfreie Begegnungen sind. Auch wenn es hoffentlich selten vorkommt: Mir wurde auch schon von Milchkühen berichtet, die sich für eine Behandlung durch den Tierarzt erst fangen ließen, nach dem sie völlig entkräftet waren.

Ich biete Schulungen und Fortbildungsveranstaltungen mit und ohne praktischen Übungsteil an. Sie richten sich an Landwirte, Zucht- und Beratungseinrichtungen, die ihren Mitgliedern dieses innovative Verfahren bekannt machen möchten, an Berufsgenossenschaften, Klauenpfleger, Tierärzte und Schlachtbetriebe.  Zum anderen biete ich Low-Stress-Stockmanship als Dienstleistung an, z.B. für halb verwilderte Herden oder wenn Ihre Arbeitszeit knapp ist.

Das Thema Sicherheit im Umgang mit Weidetieren spielt immer wieder eine Rolle. LSS bietet hierfür wirklich praktische Hilfe.

Im Radiobeitrag stockmanship (Bayern plus am 2.11.2012) berichte ich über meine Arbeit.

Einen kurzen Einblick in meine Seminararbeit und das Arbeiten im Stall gibt der Bericht von der Fachschule Otterbach:

http://www.lt1.at/tv-berichte/alle/10828